MARKUS PFÄFFLI               
AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS

Therapie und Beratung von Paaren und Familien / Eheberatung 

Paare und Familien stehen vor der ständigen Herausforderung, mit unterschiedlichen Erwartungen, Wünschen, Bedürfnissen und Fähigkeiten (auch bei Trennung oder Scheidung) umzugehen, Spannungen auszuhalten und Lösungen in Konflikten und/oder Veränderungen zu suchen. Krisen, Konflikte und teilweise auch Schicksalsschläge gehören zu jeder lebendigen Familie oder Partnerschaft. Der offene, faire und einfühlsame Umgang miteinander sowie  durchlebte Krisen oder angenommene Veränderungen stärken Familien,  Partnerschaften und die Liebe. Ziel der Beratung ist es, die eigenen Kompetenzen wieder zu nutzen. Ich ermutige und unterstütze Familien und Paare, angemessen Verantwortung für ihre Beziehungen zu übernehmen. Das Gelingen von Paar- und Familienbeziehungen liegt mir sehr am Herzen, auch im Falle von Trennung oder Scheidung.  

Gerne begleiten ich Sie als pragmatischer, systemischer, ressourcen- und lösungsorientierter Paar- und Familientherapeut dabei (als Paar, Konkubinatspaar, Familie, Patchwork-, Stief-, Pflege- oder Adoptivfamilie) Ihren für Sie aktuell passenden Weg (wieder) zu finden und die für Sie passende Lösung zu entwickeln.

Als Trainer im Elternkurs "Kinder im Blick" (ein Elternkurs für Eltern in Trennung oder Scheidung, angeboten von "elbe Luzern") kann ich Sie auch psychoedukativ mit Rat und Tat unterstützen.


 

Mediation (auch angeordnet) / Konfliktberatung, Konfliktmoderation  

"Die Dynamik sozialer Konflikte lässt sich mit einem Bach vergleichen, der als kleines Rinnsal beginnt, zum Bach und später zum Fluss anschwillt und schliesslich ein reissender Strom wird. Dabei entsteht eine Kraft, gegen die zu schwimmen oder zu rudern immer anstrengender wird. Auch ein Konflikt hat zumeist als leichte Spannung begonnen und kann dann als Folge von Aktionen und Reaktionen schrittweise intensiver werden. Schliesslich wird die Eigendynamik immer stärker und droht vieles mit sich zu reissen, so dass er zu einer verletzenden oder zerstörerischen Konfrontation eskaliert. Es ist ganz schwer, sich der Dynamik der Eskalation zu entziehen."
(F. Glasl, 2008)
 

Mit einer Kombination von mediativen Verfahren und systemischer, lösungsorientierter Beratung unterstütze ich Sie als neutraler Vermittler gerne dabei, sich der Dynamik einer bestehenden Konflikteskalation zu entziehen, einen neuen Weg im Umgang mit Konfliktthemen zu entwickeln und eine für beide Seiten akzeptable Einigung zu erzielen.


Kinderorientierte Mediation bei Trennung und Scheidung

Eltern streiten sich teilweise mit fast allen Mitteln um ihre Kinder. Es können Besuchs- und Ferienrechtstreitigkeiten oder der Kampf um die Kinder- bzw. Obhutszuteilung im Zentrum stehen. Diesen Konflikten sind die Kinder vielfach wehrlos ausgesetzt und nicht selten werden sie von einem oder beiden Elternteilen in diese Auseinandersetzungen hineingezogen.
Ich biete Ihnen mit der "Kinderorientierter Mediation bei Trennung oder Scheidung" eine spezielle, strickt dem Kindswohl verpflichtete lösungs- und kompetenzorientierte Mediation an. Der Auftrag für diese Art der Mediation kann auch von Gerichten oder Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden erteilt werden.